reglement 2017



Reglement Einachserrennen 2017

Kategorie Standart bis Jahrgang 1970

- Motorblock, Getriebe und Triebachse müssen original sein

- Original Motor darf frisiert werden, muss jedoch über den originalen Vergaser verfügen.

- Motor Aufladung und Einspritzung nicht zugelassen

- Die Ladefläche muss mindestens so breit sein wie der Anhänger (aussenkant Räder)und         mindestens 2.7m Lang

- Der Motormäher muss über die originalen Räder verfügen

- Die Triebachse muss funktionsfähig sein

- Jüngere und Austauschmotorisierte werden bei der Kategorie Prototyp gewertet

- Originalmotorisierte ohne Triebachse werden bei der Kategorie Sport gewertet

 

Kategorie Sport bis Jahrgang 1970

- Motorblock und Getriebe müssen original sein

- Original Motor darf frisiert werden

- Motor Aufladung und Einspritzung nicht zugelassen

- Der Retourgang muss funktionieren

- Die maximale Breite des Zugfahrzeuges ist 1.30m die des Anhängers 1.60m

- Der Anhänger muss hinter dem Sitz, zum Schutz vor Rückenverletzungen ca.50 cm                Überhang haben

- Die Antriebsräder dürfen maximal 80cm Durchmesser haben

- Die Hinterachse darf gefedert sein

- Jüngere und Austauschmotorisierte gelten als Prototypen


Kategorie Prototypen

- Getriebe muss von einem Einachser sein und original sein

- Kraftfluss muss über das Getriebe erfolgen

- Der Retourgang muss funktionieren

- Fremdmotorisierung erlaubt

- Motor muss sich auf der Vorderachse befinden

- Nur Vorderradantrieb, 4x4 verboten

- Der Raddurchmesser darf maximal 80cm betragen

- Die maximale Breite des Zugfahrzeuges ist 1,30m die des Anhängers 1,60m

- Die Hinterachse darf gefedert sein


Kategorie Eigenbau Frontantrieb

- Das Fahrzeug muss über eine Knicklenkung verfügen

- Der Motor muss sich auf der Vorderachse befinden

- Nur die Hinterachse darf gefedert sein

- Ketten- und Riemenschutz obligatorisch


Kategorie Eigenbau Heckantrieb

- Das Fahrzeug muss über eine Knicklenkung verfügen

- Der Motor muss sich auf der Hinterachse befinden

- Vollfederung erlaubt

- Ketten- und Riemenschutz obligatorisch


Kategorie Eigenbau 4X4

- Das Fahrzeug muss über eine Knicklenkung verfügen

- Vollfederung erlaubt

- 4x4 erlaubt

- Kette  und Riemenschutz obligatorisch


Gilt für alle Kategorien

- Das verwenden von Ketten, Nägeln und Eisenrädern ist untersagt

- Helm, Überrollbügel und Sicherheitsgurten (ausser Kategorie Standart) sind obligatorisch

- Der Überrollbügel muss mindestens 10cm höher sein als der Helm des Fahrers

- Spannset oder ähnliches werden nicht als Sicherheitsgurten zugelassen

- Abreissleinen und funktionstüchtige Bremsen sind obligatorisch

- Abreissleinen müssen am Handgelenk getragen werden. (ausgenommen Eigenbau  Heckantrieb und Eigenbau 4x4)

- Es müssen alle Läufe mit dem gleichen Fahrzeug gefahren werden

- Pro Fahrzeug sind maximal 2 Fahrer zugelassen

- Mangelhafte Einachser z.B ausgeschlagene Gelenke oder schlechte Konstruktionen werden  nicht zum Rennen zugelassen


Wertung
Es werden drei Läufe gefahren und die zwei besten Läufe werden gewertet.

Bemerkungen
Es wird konsequent nach Reglement gestartet. ohne Ausnahme!

Haftung
- Die Unfallversicherung ist Sache des Teilnehmers. Der Veranstalter lehnt jeglichen    Haftung ab.
- Aus Gründen der optimalen Rennabwicklung ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
- Sofern die Teilnehmer überschritten werden entscheidet die Reihenfolge des Anmeldungseingangs.


Allfällige Änderungen des vorliegenden Reglements bleiben dem Veranstalter vorbehalten

Download Reglement 2017

Download
Reglement 2017
Reglement_Einachserrennen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.4 KB